Schauspieler

© Petite-Machine

Franziska Traub

Bundesweite Popularität erlangte Franziska Traub in ihrer Rolle als Gisi an der Seite von Gaby Köster in der RTL-Comedyserie „RITAS WELT“. Hier spielte sie fünf Jahre lang in allen fünf Staffeln mit. Die Sendung erhielt mehrere Preise, darunter im Jahr 2000 den Deutschen Comedypreis als Beste Sitcom und den Adolf-Grimme-Preis in der Kategorie Unterhaltung. Beim deutschen Publikum erreichte die Serie teilweise Zuschauerzahlen von mehr als 7 Millionen. Im Frühjahr 2016 tanzte sich Franziska Traub im Rahmen ihrer Teilnahme bei der 9. Staffel der erfolgreichen RTL Tanz-Live-Show „LET‘S DANCE“ in die Herzen eines Millionenpublikums. Kurz vor der dritten Liveshow schied sie allerdings verletzungsbedingt aus. Mit ihrem Soloprogramm „RACHE IST SÜß, EINE FRAU BACKT AUS“ ist sie außerdem seit 2008 auf Tournee zu sehen.  2016 stand sie in dem Stück „BEI HITZE IST ES WENIGSTENS NICHT KALT“ zuletzt auf der Bühne der KOMÖDIE AM ALTSTADTMARKT in Braunschweig.

© Mathias Vietmeier

Nicole Belstler-Boettcher

Einem breiten Publikum wurde Nicole Belstler-Boettcher durch ihre Rolle der Sandra Behrens in der ARD-Daily Soap „MARIENHOF“ bekannt, die sie mit kurzer Unterbrechung 17 Jahre lang bekleidete. In dieser Zeit wirkte sie u.a. auch in den Produktionen „HUBERT UND STALLER“, „IN ALLER FREUNDSCHAFT“, „DAS TRAUMSCHIFF“ und im Münchener „TATORT“ mit.  Geprägt durch ihre bekannten Eltern, wuchs sie an den Drehsets ihrer Mutter und deutschen Theatern auf. Nach einem Kunstgeschichte- und Germanistikstudium arbeitete sie zunächst hinter der Kamera für den BR und begann dann mit dem Schauspielunterricht bei Käte Jaenicke. Ihr Theaterdebüt hatte sie 1989 an der Komödie Frankfurt. Zudem stand sie in der Spielzeit 2000-2001 zum ersten Mal mit ihrer Mutter Grit Boettcher an der Komödie Max II in München gemeinsam auf der Bühne. Dem Publikum der KOMÖDIE AM ALTSTADTMARKT stellte sie sich 2016 in „BEI HITZE IST ES WENIGSTENS NICHT KALT“ erstmals vor.

© Isabella Böhm

Hannah Baus

1989 in Würzburg geboren und in Nürnberg aufgewachsen lebt Hannah Baus heute in Berlin. Nach ihrem vierjährigen Schauspielstudium führten Engagements sie an die Komödienhäuser in Kassel, Dresden und Bremen. Außerdem spielte sie am Landestheater Oberpfalz, dem Berliner Kinder Theater sowie den Scherenburgfestpielen. Wichtige Rollen für sie waren das Gretchen in „FAUST“ oder Eva Knauer in „DIE FEUERZANGENBOWLE“. In zahlreichen Kinderstücken wie „RAPUNZEL“, „FRAU HOLLE“ oder „DAS SAMS“ verzauberte sie das junge Publikum. Ihre letzten beiden Produktionen an der Comödie Fürth „JETZT NICHT LIEBLING“ und „DER WAHRE JAKOB“ wurden vom Bayerischen Rundfunk aufgezeichnet und sind bald im Fernsehen zu sehen. Neben der Schauspielerei hört man die Stimme von Hannah Baus in zahlreichen Clips des Starmagazins „PROMIFLASH“ sowie in diversen Hörbüchern und Werbungen. Mit „EINE GANZ HEISSE NUMMER“ feiert sie ihr Debüt an der KOMÖDIE AM ALTSTADTMARKT in Braunschweig.

Gregor Eckert

Seit 1996 ist Gregor Eckert Schauspieler und seit 2005 zudem Kabarettist und Solo-Entertainer. Seine Ausbildung absolvierte er in Karlsruhe bei Kurt Müller-Graf und am Turmtheater Regensburg bei Peter Nüesch. Sein künstlerischer Werdegang führte ihn an die Landesbühne Hannover, das Fritz-Rémond-Theater Frankfurt und an das Bremer Packhaustheater. Dort wurden auch seine ersten eigenen Theaterstücke wie z.B. die Theatershow „NIGHT CLUB“ uraufgeführt. 2006 gründete Gregor Eckert seine eigene Produktionsfirma und produzierte u.a. „MONDSCHEINTARIF“ von Ildiko von Kürthy und „MÄNNERHORT“ von Christof Magnusson. Sein Weg führte ihn weiter an das Stadttheater Konstanz, das Zeppelinhaus in Friedrichshafen und an das Stadttheater in Minden. Mit „EINE GANZ HEISSE NUMMER“ präsentiert er sich dem Publikum der KOMÖDIE AM ALTSTADTMARKT in Braunschweig zum ersten Mal.

Marcus Michael Mies

1997 absolvierte Marcus Michael Mies sein Schauspielstudium am Max Reinhard Seminar in Wien. Bereits während der Ausbildung hatte er das Privileg mit Hans Neuenfels bei den berühmten WIENER FESTWOCHEN zu arbeiten. Nach Beendigung der Schauspielausbildung folgten Engagements an Bühnen in Wien, Salzburg, Berlin und Düsseldorf. Ende der 1990er Jahre widmete er sich dann verstärkt der Film- und Fernseharbeit. In der ARD-Fernsehserie „ST. ANGELA“ verkörperte er 1998 bis 2000 die durchgehende Serienrolle des Krankenpflegers Nils Roth. 1999 gab Marcus M. Mies sein Filmdebüt in dem Kurzfilm „VOR DEM GESETZ“. Außerdem spielt er Episodenrollen in den Erfolgsserien „IN ALLER FREUNDSCHAFT“, „SOKO KÖLN“ und in der RTL-Daily-Soap „UNTER UNS“. Seit 2018 ist Marcus M. Mies zudem festes Ensemblemitglied der erfolgreichen Produktion „OSKAR SCHINDLERS LISTE“.
Mit „EINE GANZ HEISSE NUMMER“ steht er erstmals auf einer Braunschweiger Bühne.

Armin Sengenberger

Der gebürtige Nürnberger Armin Sengenberger begann nach dem Abitur seine Schauspielausbildung am Sir Paul McCartney´s The Liverpool Institute for Performing Arts in England. Seither stellte er sein Talent in zahlreichen Bühnenproduktionen unter Beweis. So war er von 2008 – 2016  u.a. auf deutschlandweiter Theatertournee in Stücken wie „DAS WUNDER VON BERN“, „BUDDY-THE BUDDY HOLLY STORY“ oder auch „BLÜTENTRÄUME“. Am Berliner Kindertheater und dem Scharlatan Theater in Hamburg konnte er sich ebenfalls schauspielerisch ausleben. Zudem wirkte Armin Sengenberger in verschiedenen TV-Produktionen mit wie z.B. in der US-amerikanischen Science-Fiction-Serie „COUNTERPART“ oder der ZDF-Serie „EIN STARKES TEAM“. In „EINE GANZ HEISSE NUMMER“ präsentiert sich Armin Sengenberger mit großer Freude erstmals dem Braunschweiger Publikum der KOMÖDIE AM ALTSTADTMARKT.

Sabine Schmidt-Kirchner

Nach einem Studium an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover absolvierte Sabine Schmidt-Kirchner zudem eine Ausbildung zur Musicaldarstellerin. Neben klassischen Rollen wie der Olivia in „WAS IHR WOLLT“ oder der Buhlschaft im „JEDERMANN“, schlägt ihr Herz besonders für Boulevardkomödien. Sie stand u.a. bereits auf den Bühnen der Komödie Düsseldorf, der Komödie Kassel, des Packhaustheaters Bremen sowie des Neuen Theaters Hannover. Außerdem spielte und sang Sabine Schmidt-Kirchner bundesweit z.B. die Titelpartien in den Musicals „KISS ME KATE“, „MY FAIR LADY“, „CABARET“ und „EVITA“. Auch an der KOMÖDIE AM ALTSTADTMARKT ist sie ein gern gesehener Gast. 2014 begeisterte sie das Publikum in der Komödie „IM HIMMEL IST KEIN ZIMMER FREI“ und 2016 kehrte sie für „DREI MÄNNER IM SCHNEE“ auf die Bühne der Löwenstadt zurück und nun erleben wir Sabine Schmidt-Kirchner in „EINE GANZ HEISSE NUMMER“ erneut in Braunschweig.

Komödie am Altstadtmarkt GmbH
Gördelingerstraße 7 | 38100 Braunschweig
Telefon 0531 / 1218680 | Fax 0531 / 1218690
info@komoedie-bs.de

          Komödien-App Komödie Facebook Komödie am Altstadtmarkt bei facebook

copyright Komödie am Altstadtmarkt